Fotografie – without color (new way)

So ein Mist !

Da hatte ich doch so einen schönen Text, um all das einmal zu schreiben, was mich in der Fotografie mal so wieder bewegt hat. Ganz tolle Worte…, so etwas fällt mir bestimmt nicht noch einmal ein.

Und …. , ist doch nicht so wichtig !

Meine Fotografie hat so viel mit Gefühl und dem Wohlfühlen zu tun, dass es doch sowieso egal ist !  Und jetzt ein toller Trick für alle die nicht zu Ende lesen wollen. Ganz unten steht meine Homepage einmal zum Anklicken. Bei allen anderen bedanke ich mich riesig fürs weiterlesen.

In den letzten Wochen sind mir recht außergewöhnliche Dinge passiert. Unabhängig voneinander habe ich einen solchen persönlichen Zuspruch von den verschiedensten Personen bekommen. Hätte ich nicht erwartet.

Das meine Protagonisten mir im Anschluss des Shootings sagen „Das hat Spaß gemacht“ freut mich schon immer riesig.

Dennoch sind mir zwei Gespräche im Gedächtnis geblieben. Zum first ; ein guter Freund, der mich zum wiederholten Male fragte, wann ich denn meinen eigentlichen Hauptberuf an den Nagel hängen würde und endlich das mache, was mir im Blut liegt. Den Menschen, denen ich so nah sein kann, noch mehr zu geben. Und vor allem, durch meine Bilder, auch anderen Menschen mich mitteile ?

Ich konnte es nicht beantworten, es hat mich schier umgehauen, und vor allem hat es mir die Augen geöffnet, dass ich doch mehr Menschen begeistern kann als ich das befürchtet habe. Oft stehe ich als beratender Fotograf gerne zur Seite, merke, dass ich durch meine Arbeit Menschen viel geben kann, vor allem in persönlicher Hinsicht. Hilfe in Form von Selbstvertrauen ! Ich spreche Mut zu, Dinge anzugehen, etwas umzusetzen.

Und nun das, …. Ich habe mich vergessen !

Diesen Weg wollte ich doch gehen, warum habe ich das noch nicht getan, warum bin ich noch an derselben Stelle. Ich mache noch immer dieselbe Arbeit, sitze und brüte vor dem Papier auf meinem Schreibtisch. Gut, die Fotografie ist mein Leben, sobald ich die Schaltuhr betätigt habe, dann beginnt es !  Aber warum dauert ein Tag so lange ?

Ich werde daran arbeiten, und alles dafür tun, meinen „Sinn des Lebens“ , eines meiner „big five“ umzusetzen und zu erfüllen. Versprochen !!!

 

Second ; eigentlich war ich bei einem Workshop gewesen, um etwas tolles von einem wundervollen Fotografen beigebracht zu bekommen. Sensual Portrait oder Sensual Nude , je nachdem ! Ist egal, ist dasselbe, das eine mal angezogen, das andere mal ohne Kleidung. Das was an Ergebnissen herauskommt ist identisch, denn es geht um den Menschen hinter den Eindrücken und Ausdrücken.  Ich schweife ab…

Als wir so ziemlich am Ende des Workshops waren, erhielt ich sowohl vom Model als auch vom Fotografen ein solches Lob, dass mich einmal mehr umhaute. Mir wurde einhellig gesagt, dass ich eine tolle Art und Ruhe und Gelassenheit habe, die es einfach macht, mit mir zusammenzuarbeiten. Und genau das ist es doch was ich will. Mit viel Entspanntheit an die Dinge heranzugehen, und dadurch die maximal möglichen Ergebnisse zu erzielen.

Menschen durch mich dazu zu bewegen, sich fallen zu lassen, und über Vertrauen und Wohlfühlen Bilder zu zeigen, die viele von uns schon gar nicht mehr kennen.

Danke an Andreas und Lara

Das mit den Bildern kennt ihr bestimmt. Mir ist in Teilen echt langweilig, wenn ich durch Facebook oder Instagram scrolle. Alles derselbe Kram. Konturenlose, ausdruckslose Gesichter, die in vielem dem entsprechen, was ich in den Katalogen und Zeitschriften sehe. Irgendwie gleich ! Jede (r) steht dort mit dem kontrollierten Gesichtsausdruck, der tagtäglich vor dem Spiegel aufgesetzt wird. Noch schlimmer vor dem Mobilphone, um dort Coolness und Mainstream zu zeigen. Ich sags ja – Langeweile

Jeder mosert, doch alle machen mit. Bilder, die so gar nicht zeigen, was tief im Innersten eines Menschen los ist und sein kann. Anonym wie jede Bahnfahrt, weil ein jeder nur noch  auf sein Telefon in der Hand starrt.

Und jetzt komme ich zu dem, was viel mehr Spaß bringt. Bilder mit den Zwischentönen, mit richtigem Lachen, Emotionen und Ausdruck.

Das ist meins, und mit dem beschäftige ich mich. Wer Lust auf so etwas hat, der ist herzlich willkommen sich bei mir einmal auszuprobieren.

Schaut Euch auf meiner Homepage , ich freue mich auf viele Rückmeldungen und Meinungen.   Homepage Thomas Bünning

 

Euer Tom Bünning