… es ist kein Feenstaub…

Ich versuche Euch so Stück für Stück mal zu erläutern, was eigentlich dazu geführt hat, dass ich genau diese Bilder heute mache, wie ich sie mache…

Begonnen hat alles …   , gähn, …..

Ist es Euch auch schon aufgefallen, wie langweilig teils die Darstellungen in Facebook und Instagram sind. Austauschbare Bilder, dem Grunde nach brauchen wir bei vielen nur den Kopf auszutauschen. Kopierbar und durch jeden herzustellen.

Nicht, dass man mich falsch versteht, es sind schöne Bilder, und jeder und jede hat es verdient solche zu haben. Es erinnert mich jedoch stark an all das was wir auch im Otto-Katalog (Gott, hab in selig) sehen. Unsere Gesellschaft möchte, das ich so aussehe, sie möchte, dass ich diese Klamotten anhabe, sie möchte, dass ich geschminkt durch die Gegend laufe, usw…    Hoffentlich merkt ihr, dass jede Individualität verloren geht ! Ist jemand mutig genug, dagegen zu sein, ist man Außenseiter und unangepaßt. Klasse !!!!

Das ist es was ich mag ! Menschen, die sich noch frei von Zwängen bewegen können. Tatsächlich auch mal nicht nur träumen, sondern machen. Bestimmt hat jeder / jede irgendwo etwas versteckt, was unbedingt erfüllt sein möchte. Wer gibt diesem Traum die Chance ? Wieder nur wenige !

Ich bewege mich immer nur auf die Tür zu, öffnen tue ich sie morgen, oder morgen, oder nie…, der Nebel verschwindet nie.

Und nun bin ich auch noch da, und möchte den Menschen vor der Kamera so erwischen, wie er/sie tatsächlich ist, so wie ich diesen Menschen sehe. Im Moment geht eine interessante Diskussion, die, dass Frauen sich nicht mehr schminken und natürlich sind. Und dafür werden diese auch noch riesig gehypt. Mir ist schummrig !  Leute, wach werden !

Schon wieder ist die Gesellschaft da, die einen Trend vorgibt. Vor einigen Wochen haben alle auf der Helene Fischer rumgehackt, weil sie es gewagt hat, bei Lindbergh ganz natürliche Bilder zu machen. Und die waren toll. Guckt Euch sowieso mal die Arbeiten dieses Genies an.

Und jetzt komme ich ins Spiel. Ich bin ein Menschenfotograf, ich möchte einen unverstellten Blick auf den echten Menschen. Egal ob angezogen oder nackig. Ich freue mich über Vertrauen, sich fallenlassen und alles ohne Kontrolle. Reduziert auf das wichtige im Menschen, nichts was ablenkt.

Wie oft wird von Sensual, Authentisch, Ästhetik gesprochen ?

Sensual ist gleich Nackt, Authentisch weil ein lüsterner Blick eingespielt wird und ästhetisch weil es Körper sind, die gezeigt werden. Doch all diese Inhalte sind erst dann in jeden Bild, wenn der Mensch vor der Kamera es zulässt, und nicht weil er/sie dahin gelenkt wurde. Erst dann ist der Blick auf das Innerste möglich, ICH sehe und nicht, wie er/sie sich vielleicht gern sehen würde.

You are beautiful when you have the courage to be yourself (Peter Lindbergh)

Lasst es Euch gutgehen

Tom

 

 

Veröffentlicht von

Thomas Bünning

It´s all about (E)Motion

Ein Gedanke zu “… es ist kein Feenstaub…”

  1. du machst sehr gute fotos, warum brauchst du so viele worte zum mainstraem? wem willst du was damit sagen oder erklären? laß doch deine fotos für sich selbst sprechen – die sind ( buchstäblich ) wirklich echt!
    ich fotografiere schon länger als du ( ab 1969 analog 6×6 ). nach dem examen als grafik-designer habe ich nur locations fotografiert oder war in profistudios für die fotoregie verantwortlich. hatte nie die ambition, profifotograf oder ein besonders guter hobbyfotograf zu werden
    meine kameras lagen nach dem studium 10 jahre ungenutzt im fotokoffer. mein focus der kamera ( bis auf analoge 1969 ) war immer nur das unterwegs wahrgenommene, als visuelles gedächtnis – erst wieder ab 1980 konzeptfotografie mit einer simplen analogen kleinbild. erst ab 2002 begann ich wieder intensiver zu knipsen.
    soziales am rand der wörter. nie ohne einverständnis per augenkontakt und danach ein kurzes gespräch ( streetfotografie ). seit 2012 ( seit 7 jahren ) fotografiere ich IN KÖLN überhaupt keine menschen mehr, zu viele sind bereits ablehnend bis aggresiv, wenn sie eine profikamera am hals hängen sehen.
    in Hamburg ist mir das niemals passiert, freundliche, offene menschen, anders als Köln.
    alle welt knipst unentwegt bedenkenlos, was accu und speicher vom wisch&weg handy hergeben. facebook, instagram & co sorgen dafür, daß massen mit likes belohnt werden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s